Berichte/Aktivitäten

 

2013 – 2015 Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten

Konzeptstudie Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten

Die Arbeitsgruppe GIS der Schweizerischen Informatikkonferenz (SIK-GIS) hat die Konzeptstudie «Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten» zur koordinierten Umsetzung bei Bund, Kantonen und Gemeinden ausgearbeitet und am 29. Januar 2015 an der Uni Bern rund 110 anwesenden Personen aus dem Bereich Archivwesen und Geoinformation vorgestellt. TED-Umfragen während der Vorstellung und die anschliessende angeregte Diskussion zeigten, dass die in der Studie enthaltenen Empfehlungen auf beiden Seiten grundsätzlich auf gute Akzeptanz stossen dürften. Die Frage, wer den Lead in dieser Thematik übernehmen soll, wird 2015 an einem Workshop mit den relevanten Akteuren aus dem Bereich Archivwesen und Geoinformation geklärt.

 

Download   Version D    Version F

 

Präsentation der Vorstellung SIK-GIS Konzeptstudie «Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten» vom 29. Januar 2015 an der Uni in Bern.

Downlaod   Version D    Version F

 

Kolloquien

Die Kantone und Ellipse  Kolloquium swisstopo Freitag, 10. April 2015

  • Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten bei Kantonen und Bund: Vorstellung
  • Konzeptstudie SIK-GIS und Konzept CadastreSuisse für die Geodaten der AV.
  • Stand Projekt Ellipse.

Leitung: U. Gerber, M. Mäusli
Referenten: G. Zanetti (Amtsvorsteherin, Amt für Vermessung und Geoinformation Kanton Schwyz, Leiterin Arbeitsgruppe CadastreSuisse), Th. Hardmeier (Vorsteher Amt für Geoinformation Kanton Bern, Leiter Begleitgruppe SIK-GIS zur Erarbeitung der Konzeptstudie), R. L’Eplattenier (Leiter Abteilung Geoinformation Kanton St. Gallen, Mitglied Arbeitsgruppe SIK-GIS).

 

Diskussion

Die Thematik nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten kann auf dem geowebforum.ch diskutiert werden.

 

Links

 

2011 – 2012 Geokategorien

Image_2013_eCH-GeoKategorien

Details vergl. spezielle Seite Geokategorien

Juni 2013 Publikation der eCH-0166 Geokategorien

 

 

2011 Weisungen für die Schreibweise von Lokalnamen

März 2011 Stellungnahme der SIK-GIS zu den Weisungen 2011 für die Schreibweise von Lokalnamen

Download Stellungname vom 23.3.2011

 

2010 Vom Raumkataster zum Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen

Image_2010_Raumkataster

Die Arbeitsgruppe SIK-GIS hat bei der Firma Ernst Basler + Partner die Folgestudie Vom Raumkataster zum Kataster der öffentlichen-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen – Hinweise für die praktische Umsetzung erstellen lassen.

Download Schlussbericht vom 9. Juli 2010

 

 

 

 

2008 – 2009 Historisierung, Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geodaten

Image_2009_NachhaltigeVerfügbarkeit

SIK-GIS Studie Historisierung, nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geoinformation

Download Version D Version F

 

 

 

Am Workshop „Nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geoinformationen“ vom 15.09.2009 in Bern wurde die SIK-GIS Studie „Historisierung, nachhaltige Verfügbarkeit und Archivierung von Geoinformationen“ von Infras vorgestellt und besprochen. Der Workshop und das Thema stiessen auf grosses Interesse seitens der Vertreterinnen und Vertreter des Archivwesen und Geoinformation auf Stufe Bund, Kanton, Gemeinde und Private. 96 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz hatten sich rege an den Diskussionen beteiligt. Es zeigt sich, dass noch viele offene Fragen bestehen die noch geklärt werden müssen, es ist zum Teil auch noch Forschungsarbeit nötig. Das gemeinsame und interdisziplinäre Vorgehen wird von allen Seiten sehr begrüsst wie auch, dass sich die verschiedenen Beteiligten mit ihren verschiedenen Bedürfnissen und Anliegen kennen lernen konnten und gemeinsames ein Fundament für die Zusammenarbeit legen konnten. Die Thematik muss weiter verfolgt werden. Infos über Aktivitäten im geowebforum sind sehr erwünscht.

Protokoll Workshop 15. Sept. 2009 in Bern

 

2007 Praktische Umsetzung des Raumkatasters – Teil ÖREB

Image_2007_Raumkataster

 

Mai 2007 Publikation Studie der SIK-GIS  Praktische Umsetzung des Raumkatasters Teil  ÖREB

Download   Version D Version F

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2007 GIS-Day in Zug  zur Präsentation der neuen Studie der ÖREB-Kataster Umsetzung

Präsentationen
GeoIG – GeoIV Stand der Arbeiten  Fridolin Wicki Swisstopo
SIDIS Schlussbericht   Jean-Paul Miserez Swisstopo
Rechtliche Aspekte eines Raumkatasters  Jörg Zumstein Bracher+Partner
ÖREB im Thurgau tech. Umsetzung  Bernd Hebel Kanton Thurgau
RDPPF en Thurgovie réalisation technique   Bernd Hebel Canton Thurgovie
Raumkataster aus Sicht ÖV Studie 2004   Ivo Leiss Ernst Basler+Partner
Praktische Umsetzung Raumkataster 2007   Ivo Leiss Ernst Basler+Partner
Umsetzung ÖREB-Kataster im Kt. NE  Pierre Alain Trachsel Kt. NE
Mise en oeuvre du cadastre RDPPF  Pierre Alain Trachsel Kt. NE

 

2007 Verordnungen des GeoIG

Offizielle Stellungnahme  zu zwei Verordnungen des GeoIG, GeoNV sowie GeoIV

 

2006 Leitfaden Toponymie

Offizielle Stellungnahme  zum Leitfaden Toponymie von Swisstopo, Stand Mai 2006

 

2005 Geoinformationsgesetz (GeoIG)

Nachdem die Arbeitsgruppe SIK-GIS im Jahr 2004 aktiv bei der Überarbeitung des Bundesgesetzes über Geoinformation (GeoIG) mitgearbeitet hat, reicht sie im Rahmen des Vernehmlassungsverfahrens eine Stellungnahme ein. Die Arbeitsgruppe begrüsst grundsätzlich den neuen Entwurf des GeoIG, bemängelt aber, dass verschiedene im Konsens gefundene Regelungen nicht mehr berücksichtigt wurden.

 

2005 Rechtliche Aspekte eines Raumkatasters – Teil ÖREB

Image_2005_Raumkataster

Am 7. September 2005 fand in Biel eine Tagung zum Thema Rechtliche Aspekte eines Raumkatasters – Teil „Öffentlich-rechtliche Eigentumsbeschränkungen“ statt.
Die von der swisstopo und der SIK-GIS beim Kompetenzzentrum für public management der Universität Bern (kpm) in Auftrag gegebene Studie ÖREB-Kataster PDF (521K) wurde den über 100 Teilnehmern vorgestellt. Daneben wurde auch die Ausgangslage beleuchtet und Beispiele aus der Praxis gezeigt.
Publikation der gezeigten Folien

 

 

 

 

2005 Toponymische Richtlinien

Die Arbeitsgruppe SIK-GIS hat sich eingehend mit der Schreibweise von Lokalnamen befasst und sich kritisch mit dem Entwurf Mai 2005 der Toponymischen Richtlinien auseinander gesetzt. Die Arbeitsgruppe vertritt in ihrer Stellungnahme die Ansicht, dass die bisherigen Regeln zur Kompromissschreibweise von Lokalnamen auch heute noch den Anforderungen der Benutzer genügen und stellt sich gegen eine lautnahe Schreibweise gemäss Dieth. Dezember 2004

 

2004 Raumkataster aus Sicht der öffentlichen Verwaltung

Image_2004_Raumkataster

Am 9. Dezember 2004 haben die Arbeitsgruppe GIS der Schweizerischen Informatikkonferenz (SIK-GIS) und die Konferenz der Kantonalen Geodaten-Koordinationsstellen und GIS-Fachstellen (KKGEO) die Vorstände von KKVA, SOGI, KPK und GKG-KOGIS, die Arbeitsgruppe 7 GeoIG und
die SIDIS Kerngruppe zu einem Workshop zum Thema „Raumkataster in der öffentlichen Verwaltung“ PDF (194K) eingeladen.

Am 1.September 04 ist die von der SIK-GIS in Auftrag gegebene Studie „Raumkataster aus Sicht der öffentlichen Verwaltung“ PDF (750K) fertig gestellt worden. Eine französische Übersetzung wird demnächst publiziert werden.

 

 

 

2004 Geoinformationsgesetz (GeoIG)

Die SIK-GIS hat im März 2004 Stellung zum neuen Geoinformationsgesetz (GeoIG) bezogen und arbeitet aktiv in Arbeitsgruppen GeoIG mit:
Arbeitsgruppe 1 Grundsätzliche Überlegungen (A.Keller)
Arbeitsgruppe 2 Geobasisdaten und Geodienste (A.Buogo, Leiter)
Arbeitsgruppe 7 Öffentlich rechtliche Eigentumsbeschränkungen (OEREB) (Christian Gees, Martin Schlatter)

 

2004 Gründung KKGEO/CCGEO

Mitglieder der SIK-GIS haben aktiv zur Gründung Konferenz kantonaler Geodatenkoordinations- und GIS-Fachstellen (KKGEO/CCGEO) beigetragen. Die SIK-GIS bemüht sich in Zusammenarbeit mit KOGIS, KKGEO und anderen Organisation weiterhin um die GIS-Koordination in der öffentlichen Verwaltung und vertritt die gemeinsamen Interessen von Verwaltungsstellen aller Stufen (Bund, Kantone, Städte/Gemeinden).

 

2003 e-geo.ch

Die SIK-GIS fördert e-geo.ch und hat auch die entsprechende Charta unterzeichnet.
Die SIK-GIS Tagung „e-geo.ch und Geoinformationsnetzwerk der öffentlichen Verwaltung“ vom 20. November 2003 war eine Ergänzung zur e-geo.ch Veranstaltung auf dem Gurten vom 10. September 2003.

 

2001 – 2002 Tarifierungsstrategien bei Geodaten

Eine Studie „Tarifierungsstrategien von Geodaten“ wurde bei INFRAS in Auftrag gegeben und am 15. November 2001 eine Tagung dazu in Aarau veranstaltet. Grundlagen für eine einheitliche Tarifierungspolitik- und Vertriebsstrategie von Geodaten der Kantone (PDF 779 KB).

 

2000 Rechtlicher Regelungsrahmen raumbezogener Daten

Ein Studie „Rechtlicher Regelungsrahmen raumbezogener Daten“ wurde im Auftrag der SIK-GIS von Prof. Weber erstellt und eine Tagung dazu fand am 3. Juli 2000 in Zürich statt. Tagungsbericht Rechte an Daten (PDF 192 KB)
Publikation der Studie: ISBN 3 7255 4034 9

 

1996 – 1999 SIK-GIS Dateninventar (Metadaten)

Die SIK-GIS hat die verfügbaren GIS-Daten in den Kantonen und vielen Bundesstellen erhoben und in das SIK-GIS-Dateninventar als strukturierte Metadaten integriert. Dieses Inventar wurde von GEOSTAT (Bundesamt für Statistik) vertrieben und unterhalten und später auch auf dem Internet publiziert. Es fand dazu eine Tagung statt. Diese Pionierleistung trug mit dazu bei, dass heute der Umgang mit GIS-Metadaten in der Schweiz eine Selbstverständlichkeit ist. 2001 wurde das Inventar und alle sich darin befindlichen Daten der Geschäftsstelle KOGIS übergeben mit dem Auftrag, dieses weiterzubetreuen und nachzuführen. Dieses Mandat wird demnächst mit der Lancierung des neuen KOGIS-Metadatenportals geocat.ch umgesetzt.

 

1990 – 1994 Umfrage und SIK-GIS Empfehlungen

Geographische Informationssysteme, Kenntnisse über und Erfahrungen mit diesen Werkzeugen waren 1990, als die Arbeitsgruppe gegründet wurde, noch wenig verbreitet. Nur wenige Kantone und Bundesstellen hatten sich damit ausführlicher befasst, eine eigene Infrastruktur aufgebaut oder GIS-Anwendungen entwickelt. Eine 1991 durchgeführte Umfrage belegte aber unter anderem ein bemerkenswertes Interesse an Informationen und Unterstützung bei der Einführung von GIS seitens der für die entsprechenden Belange verantwortlichen kantonalen und Bundesstellen. Dies bewog die Arbeitsgruppe, eine Sammlung von Grundlagenwissen, Richtlinien und Empfehlungen zu erarbeiten und als SIK-GIS-Empfehlungen 1992 zu publizieren.

 

1990 Gründung der SIK-GIS

Die SIK-GIS wurde vom Vorstand und der Arbeitskonferenz der SIK eingesetzt, um sich näher mit dem neuen Arbeitsinstrument GIS, den darin verwalteten Geodaten und den damit zusammenhängenden Methoden und Technologien zu befassen. Die SIK-GIS gehört zu den Gründungsmitglieder der SOGI (Schweizerische Gesellschaft für Geoinformation).

Schreibe einen Kommentar